Motorola goes Google

Motorola / Google

Bild: iphoneblog.de

Eine überraschende Nachricht hat die Technik-Gemeinde erreicht: Der Suchmaschinenriese Google kauft den Handyhersteller Motorola. Rund 8,8 Milliarden Dollar hat Google für die Handy- und Tabletschmiede hingeblättert.

Hierzulande mag das einige wundern („Was will Google mit Motorola?“) doch in den USA genießen die Geräte von Motorola einen deutlich höheren Bekanntheitsgrad. Außerdem kann sich Google so entscheidende Marktanteile sichern, denn die Zukunft liegt nach Aussage von Google im Mobilsegment. Der Anteil der Menschen die von unterwegs surfen steigt stetig und somit auch der Bedarf seitens Google in diesem Bereich Marktanteile einzusackenkaufen.

Motorola verwendet ja bekanntermaßen schon Googles Betriebssystem Android und kann es somit eigentlich nur auf den Hardware-Markt abgesehen haben. Eine ähnlich unerwartete Situation gab es als vor kurzer Zeit Microsoft den Messaging-Dienst Skype kaufte.

Advertisements

Google veröffentlicht Chrome 13 [Update]

Der Suchgigant Google hat vor wenigen Stunden die dreizehnte Version seines Browsers Chrome veröffentlicht.

Google setzt bei diesem Update weiterhin auf das wofür sie bereits seit den Anfangszeiten des Browsers bekannt sind: Geschwindigkeit. Beim tätigen einer Google-Suche werden schon während dem Anzeigen der Suchergebnisse im Hintergrund die Websites welche der User womöglich gleich aufruft schon vorgeladen – so entfallen die Ladezeiten beim Aufrufen von Suchergebnisse welche Chrome bereits im Voraus geladen hat. Auf jeden Fall kein schlechter und auch technisch interessanter Schritt und ein Weg Ladezeiten zu minimieren. Wenn eine Integration dieser Funktion auch außerhalb der Google-Suchergebnisse gelingen würde entfielen der Großteil aller Ladezeiten beim Surfen. Das wäre in Sachen Benutzerfreundlichkeit mit Sicherheit ein großer Schritt in die richtige Richtung. Wie wahrscheinlich das ist? Keine Ahnung! Aber man kann zumindest einmal hoffen.

Eine weitere groß angepriesene Funktion ist die neue Druckvorschau welche getätigte Änderungen in den Druckeinstellungen umgehend in der Vorschau wiedergibt und als PDF-Datei an den Drucker weiterleitet. Außerdem lassen sich Seiten über die Druckfunktion als PDF abspeichern, ähnlich wie es bei OpenOffice mit Dokumenten möglich ist.

Update (03.08. 10:12): 

Hier noch der passende Spot.